News

 

 

 

                      
Schwarzes Brett

17.03.2019

 

 

Sehr geehrte Kopovfreunde,

 

wenn Sie diese Zeilen lesen können, sind die Frühjahrs AZP’en bereits Geschichte, hoffentlich mit brauchbaren Ergebnissen. Eines unserer großen Anliegen ist die Fixierung eines sicheren Spur- bzw. Fährtenlautes bei unseren Hunden. Deshalb gebührt diesem essentiellen Bestandteil der Jagd mit den Hunden eine entsprechende Bedeutung. Wir kommen wir nicht umhin uns ständig mit diesen Dingen zu konfrontieren und nach neuen Möglichkeiten Ausschau zu halten! Zuerst möchte ich an dieser Stelle jedoch die Gelegenheit nutzen, um allen die uns bei der Umsetzung unserer dahingehenden Vorhaben unterstützen, recht herzlich zu danken!

 

In diesem Zusammenhang gilt es jedoch immer die Augen offen zu halten! Nach Möglichkeiten wie wir uns weitere dahingehende Möglichkeiten erschließen können. Eine davon ist sich mit den Aktivitätsphasen unserer Probanden, der Hasen, zu beschäftigen. Immer wieder wird, oft zu Recht, beanstandet wie wenige es davon heute noch gibt. Eben deshalb ist es notwendig die sich bietenden Möglichkeiten möglichst optimal zu nutzen. Wer sich um 9.00 Uhr zur Prüfung trifft hat oft eine ganze Reihe hervorragender Möglichkeiten bereits vergeben. Unter zu Hilfenahme von Wärmebildtechnik lassen sich in der Frühe viele Möglichkeiten nutzen die Hasen im Gelände auszumachen und den Hund und die Richtergruppe möglichst nah an diesen heranzubringen. Die in der Frühe anliegende kühle Witterung und eine vorhandene Bodenfeuchte tragen bestimmt dazu bei die „Duftspur“ für die Hundenase noch attraktiver zu machen. Und noch einen weiteren großen Vorteil haben diese Wärmebildkameras noch, wir sehen den Hasen i. d. R eher als dieser uns und können uns so in aller Ruhe einen Plan machen. Wichtig ist, dass wir unseren Hunden möglichst optimale Prüfungsbedingungen bieten.

 

Mit 38 geplanten Anpaarungen haben wir uns im Zuchtgeschehen ein Ziel gesetzt. Bleibt zu hoffen, dass wir diese Wünsche realisieren können und im Ergebnis gute Würfe mit gesunden Welpen fallen. Gesunde Hunde züchten, das ist eine unserer vordergründigen Aufgaben! Weiter kompetente Beiträge erfahren wir von unserem Hauptzuchtwart und der Zuchtkommission. Für alle Züchter ein Muss sind die Züchtertagungen! Hier können Sie alle Fragen loswerden und bekommen darauf vor Ort kompetente Auskunft.

 

Im Spessart steht wie alljährlich am letzten Juniwochenende die Verbandsfährtenschuhprüfung der Brackenzuchtvereine an. Bleibt zu hoffen, dass wie in den Jahren zuvor sich Kopovfreunde aktiv am Prüfungsgeschehen beteiligen.

 

Für Ende August ist dann im thüringischen Luisenthal unsere Mitgliederversammlung geplant. Nicht nur wegen der turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen wird bereits an dieser Stelle um eine rege Teilnahme gebeten. Ganz wichtig! Darüber hinaus bitte die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen, um sich aktiv in unser Vereinsleben mit einzubringen. Auf Details wird in einem Artikel in diesem Heft noch einmal ganz speziell darauf hingewiesen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Ausstellung, Verbandsfährtenschuhprüfung und diversen anderen Sachen ist auch dieses Jahr organisiert. Die Termine der geplanten Veranstaltungen finden Sie in diesem Heft und wenn nicht hier, dann im ausreichenden Zeitrahmen vorher auf unserer Homepage veröffentlicht.

 

Bis zur Drückjagdsaison ist nun noch etwas Zeit. Vielleicht gibt’s zwischenzeitlich den einen oder anderen Überläufer, Keiler oder auch Rehwild zu erjagen und für unsere Hunde die eine oder andere Nachsuche zu absolvieren. Also bis dahin,

 

die besten Grüße und Brackenheil!

 

Hubertus Heine  

 

 

 

 

 

 

Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes für die Amtsperiode von 2019 bis 2023

 

Liebe Mitglieder,

 

zu den Zuständigkeiten der Mitgliederversammlung gehört die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes im vierjährigen Rhythmus. Nachdem dies letztmalig im September 2015 im thüringischen Berg- und Jagdhotel Gabelbach in Ilmenau geschah, wird durch die diesjährige Mitgliederversammlung am 31. August in Luisenthal, ebenfalls im Freistaat Thüringen gelegen, erneut ein geschäftsführender Vorstand zu wählen sein.

 

In der noch andauernden Wahlperiode galt es für den Vorstand ein sehr umfangreiches Pensum an Vereinsarbeit zu leisten. An dieser Stelle sei allen, die sich hier mit Engagement eingebracht und sehr viel Zeit investiert haben, im Namen aller Vereinsmitglieder ganz herzlich gedankt.

 

Bei der Wahl des geschäftsführenden Vorstands sind satzungsgemäß die Ämter mit den folgenden Aufgaben zu besetzen:

 

• erster Vorsitzender

Der Vorsitzende führt den Vorsitz im Vorstand, im erweiterten Vorstand und in der Mitgliederversammlung. Er vertritt den Verein bei VDH, JGHV und IVZSSB. Er sorgt für die Durchführung von Beschlüssen und hat darüber zu wachen, dass alle Vereinsangelegenheiten ordnungsgemäß erledigt werden. Im Falle seiner Verhinderung oder Befangenheit wird der Vorsitzende durch den zweiten Vorsitzenden oder ein anderes Vorstandsmitglied vertreten.

 

• zweiter Vorsitzender (Stellvertretender Vorsitzender)

Im Falle seiner Verhinderung oder Befangenheit wird der Vorsitzende durch den stellvertretenden Vorsitzenden vertreten.

 

• Schriftführer

Der Schriftführer ist verantwortlich für die Protokollführung in der Mitgliederversammlung und in den Vorstandssitzungen.

 

• erster Schatzmeister

Die Schatzmeister verwalten das Vermögen des Vereins und sind verpflichtet, es ausschließlich für dessen Zwecke zu verwenden. Dem Vorstand und der Mitgliederversammlung sind sie uneingeschränkt verantwortlich. Der erste Schatzmeister ist verantwortlich für die Mitgliederverwaltung, das Zuchtwesen betreffende Abrechnungen, etwaige Rücklagen und Investitionen, sowie Abrechnungen, die keine Reisekosten sind. Er organisiert die Kassenprüfung und ist Ansprechpartner der Kassenprüfer. Dem ersten Schatzmeister sind alle Konten und die dazugehörigen begründenden Unterlagen bis zum Ende eines jeden Kalenderjahres zur Prüfung vorzulegen.

 

• zweiter Schatzmeister (Stellvertretender Schatzmeister)

Die Schatzmeister verwalten das Vermögen des Vereins und sind verpflichtet, es ausschließlich für dessen Zwecke zu verwenden. Dem Vorstand und der Mitgliederversammlung sind sie uneingeschränkt verantwortlich. Der zweite Schatzmeister ist zuständig für Reisekosten sowie das Prüfungswesen betreffende Abrechnungen.

 

• Leiter der Geschäftsstelle

Dem Leiter der Geschäftsstelle obliegt die allgemeine Mitglieder- und Interessentenbetreuung. Zu seinen Aufgaben gehören weiterhin die Erstellung eines Jahresberichts und der Einkauf/Verkauf von Waren. Er ist Teil des Gatterteam zur Betreuung unseres vereinseigenen Schwarzwildgatters in Karthan.

 

• Hauptzuchtwart

Der Hauptzuchtwart ist Hauptverantwortlicher für alle Fragen der Zucht, entsprechend Zucht- und Zuchtwartordnung, sowie für das Zuchtrichterwesen. Er ist verantwortlich für die Koordination der Ausstellungen. Er ist Vorsitzender der Zuchtkommission.

 

• Obmann für das Prüfungswesen

Der Obmann für das Prüfungswesen überwacht die Einhaltung der Bestimmungen der Prüfungsordnung. Alle Prüfungsberichte sind ihm vor der Veröffentlichung der Prüfungsergebnisse zur Überprüfung vorzulegen. Er leitet den Prüfungsausschuss und muss Verbandsrichter sein. Er ist Mitglied im Prüfungsausschuss.

 

• Obmann für das Richterwesen

Der Obmann für das Richterwesen ist zuständig für das Verbandsrichterwesen. Er ist verantwortlich für die Aus- und Fortbildung der Verbandsrichter. Er ist Mitglied im Prüfungsausschuss.

 

• Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

Der Obmann für die Öffentlichkeitsarbeit ist insbesondere für die Bearbeitung der Vereinszeitschrift und der Homepage des Vereins verantwortlich. Er koordiniert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die vereinsinterne Kommunikation.

 

Im Namen des Vorstandes möchte ich alle Mitglieder auffordern, sich hinsichtlich der eigenen Bereitschaft Gedanken zu machen, insbesondere das offene Amt des Obmanns für Öffentlichkeitsarbeit, für die kommenden vier Jahre zu übernehmen. Die verantwortungsvolle Wahrnehmung dieses Amtes im geschäftsführenden Vorstand ist in heutiger Zeit nicht nur für unseren Verein von besonderer Bedeutung!

Auf der im Januar dieses Jahres im Knüllwald durchgeführten Vor-standssitzung bekundeten alle weiteren Vorstandsmitglieder ihre Bereitschaft für die von ihnen bekleideten Ämter im Falle einer Wahl zur Verfügung zu stehen.

 

Falls Sie schon lange der Meinung sind, dass ein bestimmtes Mitglied in Ihrem persönlichen Umfeld ein idealer Amtsträger wäre, sprechen Sie ihn oder sie an oder teilen Sie Ihre Gedanken dem Vorstand mit. Die gegenwärtigen Amtsinhaber sind gerne bereit jedem Interessenten hinsichtlich des Tätigkeitsfeldes Rede und Antwort zu stehen. Die erforderlichen Angaben finden sich auf der Kontaktseite der Homepage oder auch in den Mitteilungsblättern.

 

Sollten Sie selbst über Ambitionen für die verantwortungsvolle Wahrnehmung eines Amtes im Vorstand verfügen? Bitte scheuen Sie sich nicht und stellen sich zur Wahl!

 

Mit einem freundlichen Brackenheil,

 

Hubertus Heine

Vorsitzender

 

 

Einladung zur Hauptversammlung

 

Der Vorstand des Schwarzwildbrackenvereins lädt hiermit                      

zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 31. August 2019

nach Luisenthal im Freistaat Thüringen ein

 

Tagungslokal:                                                                    

Waldhotel Berghof

Langenburgstraße 18-19

99885 Luisenthal

Telefon: 03624 3770

Beginn der Versammlung: 16.00 Uhr

 

Tagesordnung:

1.      Begrüßung und Eröffnung

2.      Feststellung der Beschlussfähigkeit und Bekanntgabe der Zahl der anwesenden Mitglieder (§ 18 Abs. 3 Satzung SBV)

3.      Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 08.09.2018 im Knüllwald

4.      Tätigkeitsberichte des Vorstandes

4.1.   Schatzmeister und Informationen zur aktuellen Kassenprüfung

4.2.   Geschäftsstelle

4.3.   Öffentlichkeitsarbeit

4.4.   Schriftführer

4.5.   Hauptzuchtwart/Zuchtwesen

4.6.   Prüfungsobmann/Prüfungswesen

4.7.   Richterobmann/Richterwesen

5.      Bildung der Wahlkommission (§ 29 Abs. 2 Satzung SBV)

6.      Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes

7.      Vorstellung der Kandidaten für den geschäftsführenden Vorstand

8.      Wahl des geschäftsführenden Vorstandes

9.      Ansprache des Vorsitzenden vom neuen geschäftsführenden Vorstand

10.    Sonstiges und Beendigung der Versammlung

 

gez.

Hubertus Heine

Vorsitzender

 

 

 

Die Züchtertagung 2019 findet am

Samstag, den 29. Juni, um 15:00 Uhr,

im

Parkhotel Hitzacker,

Am Kurpark 3, 29456 Hitzacker- Elbe

Telefon 05862/9770

     www.parkhotel-hitzacker.de

info@parkhotel-hitzacker.de

statt.

 

Der Kreis der Teilnehmer ergibt sich aus §3.4 der Zuchtordnung, eine gesonderte Einladung ergeht nicht.

Es wird darauf hingewiesen, dass der beschriebene Personenkreis zur regelmäßigen Teilnahme verpflichtet ist.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den HZW Rolf Strieder

2. Vortrag von Frau Dr. H. Eichelberg,

    Thema: Zuchtplanung - Zuchtstrategien.

3. Rückblick auf das Zuchtjahr 2018

4. Ausblick für die Zucht in 2019

5. Allgemeine die Zucht betreffende Fragen